Chronik - Theaterverein Steffeln

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns
Die Chronik des Theaterverein Steffeln e.V.




        
Der Theaterverein Steffeln e.V. fand seinen Ursprung 1998 im Rahmen der Dorferneuerung im Kreis Daun (seit 01.01.07 Landkreis Vulkaneifel). Im Arbeitskreis für Dorfentwicklung wurde in der Arbeitsgruppe Wohnen/Wohnzufriedenheit die Idee aufgegriffen und eine Theatergruppe gegründet. Zur Finanzierung wurde sich das Startkapital von 3000 DM vom hiesigen Musikverein ausgeliehen. Später wurde das Projekt durch das Dorferneuerungsprogramm gefördert. Die komplette Bühne incl. Bühnenvorhang und Technik wurde in Eigenleistung erstellt.

Die offizielle Gründung erfolgte dann am 09. März 1999.

Zweck des Vereins war und ist das Aufführen von Theaterstücken, die Brauchtumspflege und der Erhalt der Mundart in Steffeln. Im August 1999 wurde der Verein als gemeinnützig anerkannt und es erfolgte die Mitgliedschaft im Landesverband Amateurtheater Rheinland Pfalz. Mitte März 1999 wurde das erste Theaterstück „Vater braucht eine Frau“ aufgeführt. Seitdem wird jedes Jahr, inzwischen jedes zweite Jahr, eine lustige Komödie oder ein Schwank aufgeführt. Gespielt wird überwiegend „auf Steffeler Platt“. Zur Generalprobe werden alle Kinder aus Steffeln, Auel und Lehnerath kostenlos eingeladen. Seit 2001 führt die Jugendgruppe alle zwei Jahre ein eigenes Theaterstück auf. Inzwischen ist dies ein fester Bestandteil des Adventsbasares im November. Ein Teil aller Einnahmen wurde in den letzten Jahren an die Fördervereine verschiedener regionaler Schulen, einer KiTa und zuletzt für die Anschaffung der Erstausrüstung der First Responder in Steffeln gespendet. In der spielfreien Zeit organisiert der Verein Besuche von Theateraufführungen in benachbarten Ortschaften, Ausflüge und jedes Jahr in den Sommerferien ein zweitägiges Kinderprogramm.

Der Vorstand
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü